Pegasus Lohkirchen

Schachclub

Vereinsgeschichte - oder: Wie einst alles begann...


Der Verein wurde am 01.07.1988 im Gasthaus „Zum Holzkarrer“ von 15 Mitgliedern gegründet. 

Es ging eine Saison als zweite Mannschaft des TSV Neumarkt (87/88) voraus.  Wir erreichten in der ersten Saison gleich den 8. Platz von 11 Mannschaften in der B-Klasse Nord. Ab dieser Saison wurde die Mannschaftsstärke in den B-Klassen auf sechs Spieler abgesenkt. Gleichzeitig konnten wir eine Jugendmannschaft stellen, die auf Anhieb den 2. Platz in der Jugend A-Klasse erreichte und wie sich später heraus stellte auch Aufstiegsberechtigt war.  Die Jugendmannschaft konnte im Folgejahr nicht mehr gestellt werden. Die Jugendmannschaft sollte erst wieder in der Saison 96/97 für zwei Jahre zum Leben erweckt werden.

1995 fanden in Neumarkt-St. Veit die Inn-Chiemgau-Einzelmeisterschaft ausgetragen vom TSV Neumarkt Schachabteilung statt. Mit 11 Teilnehmern hatten wir bis dahin die stärkste Beteiligung an einer Meisterschaft. Erstmals im Jahr 1994 wurde eine weitere Meisterklasse (M 4) wegen den hohen Teilnehmerzahlen eingeführt. Ab 1999 wurde der Jugendbereich von den Erwachsenen zeitlich getrennt. Seither findet die Jugend-Inn-Chiem immer Ende des Vorjahres statt.

Ende der 90er hatten wir unsere bisher schwierigste Zeit zu überstehen. In den Saisonen 98/99 und 99/00 belegten wir jeweils den letzten Platz in der B-Klasse Ost. 

In den folgenden Jahren begann jedoch ein kontinuierlicher Leistungsanstieg durch den Zugang von Organisator Egon Hierl. Auch durch einige Zugänge aus den Ferienprogrammen und den nun besser werdenden Spielern des 1998 aufgelösten TSV Neumarkt SAB. Wir belegten in der Saison 01/02 schon den siebten Platz von 11. In der darauf folgenden Saison 02/03 gelang uns doch etwas unerwartet der Aufstieg in die Kreis- A-Klasse.

Nach dem immer noch besten Mannschaftsresultat bei den Kreismeisterschaften 2001 erhielten wir in Reichenhall den Zuschlag die folgende Kreis-Meisterschaft in Mühldorf 2002 auszurichten. Die Meisterschaft unter dem Vorzeichen der Euroeinführung war im Mühldorfer Haberkasten ein toller Erfolg.

Der Verbleib in der A-Klasse gelang uns trotz einiger „Einkäufe“ leider nicht.  In den Folgejahren galten wir aber immerhin schon mal als „Fahrstuhlmannschaft“. In der Saison 04/05 konnten wir das erste Mal in der Vereinsgeschichte zwei Herren-Mannschaften stellen. (B-Klasse Ost und Nord).
Für die Teilnahme am Mannschaftspokal war die Mannschaft aus Lohkirchen schon immer bekannt. 2007 gelang uns mit einem 2:2 im Finale (mit besserer Brettwertung) gegen Traunstein ein ungewöhnlicher Außenseitersieg.

2009/10 gelang uns der letzte Aufstieg in die A-Klasse. Wir können uns nun schon seit drei Saisonen dort halten.

Wird fortgesetzt...